10.10 zerschießt meine Festplatte

Ralf Lehmeier r.lehmeier at freenet.de
Mo Nov 22 20:27:01 GMT 2010


Maxx schrieb:
> Ralf Lehmeier wrote on Mon, 22 Nov 2010 18:53:20 +0100:
>> Maxx schrieb:
>>> Ralf Lehmeier wrote on Mon, 22 Nov 2010 15:50:43 +0100:
>>>> Hallo!
>>>>
>>>> Ich hatte die 10.10 neben Win XP installieren wollen. Da bereits
>>>> ein 10.04 anstandslos lief hatte ich auch keine Bedenken
>>>> upzugraden.
>>>>
>>>> Als ich dann den ersten Neustart machte war alles nur schwarz.
>>>> Nichts ging mehr.
>>>>
>>>> Hiernach beschloß ich die 10.10, von CD, neu zu installieren.
>>>> Danach fuhr auch das Windows nicht mehr hoch. Da jeder
>>>> Rettungsversuch mißlang konnte ich wenigstens meine Daten mit
>>>> Parted Magic 5.6 retten und machte eine Neuinstallation.
>>>
>>> Was zum Teufel hast du gemacht?
>>
>> Das war auch mein erster Gedanke aber ich hatte nur das angebotene
>> Upgrade bestätigt und somit eingespielt.
>>
>>>
>>> Ein Online-Upgrade auf 10.10 fasst die Windows-Partition gar
>>> nicht an und auch eine Neuinstallation von CD schlägt dir vor,
>>> das Ubuntu neben der Windows-Partition zu installieren und fasst
>>> dann die WIndows-Partition nicht an. Es sei denn, man weicht von
>>> den Standardempfehlungen ab und partitioniert manuell.
>>
>> Nachdem ich die CD eingelegt hatte wurde mir nur die Sprachauswahl
>> angeboten und die hatte auch noch einen grafischen Fehler. Danach
>> blieb alles schwarz und nachdem ich nach einigen Minuten abbrach
>> war der Schaden angerichtet.
>
> OK, aber mit Sicherheit nicht durch die Ubuntu-Installation, denn bis
> zu diesem Zeitpunkt wird IMHO noch nichts auf die Platte geschrieben.
> Als erste Aktivität wird nach der Sprachauswahl die Hardware gecheckt
> und die Belegung der Festplatte analysiert (aber dafür nur gelesen).
>
> Z.B. wäre es denkbar, dass die Festplatte im MBR oder der
> Partitionstabelle einen Bitfehler hat(te), eventuell forciert durch
> das Schreiben des MBR bei der Grub-Aktualisierung während des
> Upgrades (neuen Kernel einbinden).

Das würde passen, denn mit der Parted Magic 5.6 konnte ich den Inhalt 
der Platte retten obwohl sich Windows und Ubuntu weigerten mit der 
Platte zu arbeiten. Nachdem ich nun die Platte formatieren wollte um das 
XP wieder aufzuspielen bekam ich die Fehlermeldung das dies nicht ginge 
da die Platte einen Fehler hätte. Also spielte ich die Suse auf um einen 
eventuellen Fehler zu beseitigen. Danach ging es mit Windows XP 
problemlos.  Sehr seltsam

>
>> Eine Suse 11.2 Installation machte jedenfalls keine Probleme ( Aber
>> ich würde gern bei Ubuntu bleiben. ).
>
> Keine Ahnung, was SuSE da ggf. ein wenig anders macht. Ich habe keine
> SuSE mehr.

Ich würde gern bei Ubuntu bleiben aber wenn ich immer damit rechnen muß 
das ich immer wieder neu installieren muß werde ich mich doch noch 
umsehen müßen.

MfG R.Lehmeier