Ideen eines Ubuntu Fans zur deutschen Community

Alexander Beck-Ratzka alexander.beck-ratzka at aei.mpg.de
Mi Mär 3 10:45:21 GMT 2010


Hallo Liste,


tut mir leid, aber ich habe selber in jüngster Zeit leidvolle Erfahrungen mit psychisch erkankten Menschen, und möchte 
daher ein paar unangehme Wahrheiten benennen.

> Hallo Patrick,
>
> > Da kommen wir der Sache schon näher, es sei denn ausgerechnet Leute mit
> > Asperger Syndrom (oder sonstigen unsozialen Persönlichkeitstypen)
> > versuchen sich an Erziehungsmassnahmen von Leuten, die potentielle Helfer
> > werden könnten, die eventuell zur Community beitragen, ... wenn sie denn
> > auf ein freundliches und soziales Umfeld stossen und eben nicht auf
> > Regelfanatiker.
>
> entschuldige bitte, dass ich das sage, aber kaum ein Helfer hat eine
> Ausbildung, die ihn befähigt, mit schwer psychisch kranken Menschen
> adäquat umzugehen.
>

Das kann ich nur unterstreichen!!!! Im Zusammenhang mit psychischen Erkrankungen gibt es immer viel Betroffenheit und 
noch mehr Versuche zu helfen. Wirklich helfen können aber nur professionell ausgebildete Psychologen 
(wohlgemerkt:Psychologen, nicth Psychiater!!). Aber auch Selbsthilfegruppen, in welcher sich Betroffene zusammenfinden 
können hilfreich sein, wenn sie denn von Psychologen betreut werden.

Diese Liste hier ist definitiv nicht das richtige Forum für Dein Anliegen; Patrick, sie wird Dir nicht helfen können. 
Meines Erachtens wäre es grundsätzlich fatal für psychisch erkrankte Menschen ein Ubuntu-Forum oder Internet-Forum 
aufzubauen; es hilft diesen Menschen nämlich mit Sicherheit nicht; sie bedürfen professioneller Hife seitens 
Psychologen!!!

Liebe Grüße

Alexander