Synchronisierungstool gesucht

Christoph Bier christoph.bier at web.de
Mo Feb 15 18:03:13 GMT 2010


Jens Müller schrieb am 15.02.2010 16:44:

> Am 15.02.2010 15:38, schrieb Christoph Bier:
>>> > * Die Synchronisation sollte von beiden Seiten ausgelöst werden können.
>> Geht, aber ich weiß nicht, wie sinnvoll das bei Unison ist. Denn nur
>> der Client weiß jeweils Bescheid, wie Daten organisiert sind/waren.
>> Müsste aber funktionieren.

> Hmm? Heißt das, das man nur auf einer Seite ändern darf?

Nein. Dann wäre Synchronisation auch der falsche Begriff.

> Oder wer ist "der Client"?

Der Client ist der Rechner von dem aus die Synchronisation gestartet
wird und wo die Information über die Struktur der Daten liegt. Jeder
Rechner kann der Client sein. Startet man zu einem bestimmten
Zeitpunkt x auf Rechner A die Synchronisation mit Rechner B werden
auf Rechner A die Informationen über die zu synchronisierenden Daten
in einer Archiv-Datei (»archive file«) in $HOME_A/.unison abgelegt.
Startet man zu einem späteren Zeitpunkt auf Rechner B die
Synchronisation mit Rechner A, stehen Rechner B nicht die
Informationen von Rechner A zum Zeitpunkt x zur Verfügung. Rechner B
erstellt dann eine eigene Archiv-Datei in $HOME_B/.unison. Was im
Ergebnis aber egal sein sollte (lediglich der erste Durchlauf dauert
länger, weil die Archiv-Datei noch erzeugt werden muss). Aber ich
habe das noch nie getestet. Näheres zu Unison gibt's hier:
http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/

Grüße
Christoph
-- 
+++ Typografie-Regeln (1.7): http://zvisionwelt.de/?page_id=56