Mit Kmail mali archvieren - wer / welche weiß Rat?

Florian Gross florian at grossing.de
Mon Sep 21 13:20:20 BST 2009


Am Montag 21 September 2009 glaubte Alexander Beck-Ratzka zu wissen:
> Hallo Liste,
> 
> ich habe gerade gemäß dem einzige Tipp denich finden konnte versucht, mit kamil mails zu archiveiren. DFer Tipp 
> lautete: "mehrere Emails markieren, und 'speichern unter' auswählen, dann kann man die Datei bestimmen, in welcher die 
> Emails abgespeichert werden" 
> 
> Das kann man wunderbar so machen, und erhält dann eine Dateit mit der Endung '.mbox'. Leider wird dann beim öffnen der 
> Datei nur die erste Email angezeigt, und vorwätrsscrollen zu weiteren Email ist nicht möglich. Zu Importierung solcher 
> Datein in kmail habe ich leider auch nichst gefunden.

Gibt es: Datei -> Nachrichten importieren
Und da dann "Importieren von mbox- Dateien (UNIX, Evolution)" auswählen
und dem Assistenten folgen.
 
Andere Idee: Neuen Ordner Archiv anlegen (evtl. Unterordner), alles
als mbox.
e-mails da rein kopieren.
Falls gewünscht kannst du dann die Datei(en) mit tar, gzip usw.
wegpacken. Dann kannst du den Ordner wieder löschen

Die Archive können schön mit grepmail durchsucht werden (meist ohne
entpacken).

Falls man die Mails mit regex ausfiltern kann, würde sich ein
procmail- Eintrag anbieten, damit kannst du die mails automatisch
in ein Archiv kopieren und wenn gewünscht auch gleich packen lassen.

flo
-- 
Usenet ist lediglich ein Transportsystem fuer Texte. Niemand hat mehr 
Rechte wie der andere, denn darauf gruendete sich Usenet. Das kann man 
aber auch in der NQ nachlesen.               [Frank Tönnes erklärt das Usenet]