USB-Headset per udev auf einen Devicenamen festnageln.

Christian Brandt brandtc at psi5.com
Fre Mar 20 09:31:09 GMT 2009


Michael Windelen schrieb:
> Hallo Liste,
> 
> mein USB-Headset wird des öfteren unter anderen Devicenamen erkannt 
> (teilweise bei jedem Neustart, nur ein USB-Headset auch immer der 
> gleiche USB-Anschluss).
> Wie kann ich das Headset am besten auf einen Devicenamen festnageln?
> Per udev müßte sich das doch erreichen lassen, oder? Nur wie genau?
> 
> Aktuell ändert sich der Name (laut twinkle):
> 
> ALSA: plughw:2,0: Audio (USB Audio)
> und
> ALSA: plughw:1,0: Audio (USB Audio)

 Die Holzhammermethode wäre natürlich die Treiber per Hand in einer
festen Reihenfolge über /etc/modules zu laden. Dafür hast Du die Treiber
dann eben auch geladen wenn Du sie nicht brauchst.

 Eleganter ist es, in /etc/modprobe.d/alsa (ist jetzt ein Ubuntu 6.06,
hoffe das paßt noch) die Treiber mittels Indexreihenfolge zu laden:

 [...viel blabla...]
options snd-via82xx index=0
options snd-mpu401 index=1
options snd-usb-audio index=2

 Damit werden die Module immer an der index-Stelle eingebunden, auch
wenn ein Device mal fehlt:

cat /proc/asound/cards
0 [V8233Pre       ]: VIA8233 - VIA 8233-Pre
                     VIA 8233-Pre with ALC200,200P at 0xc400, irq 10
1 [UART           ]: MPU-401 UART - MPU-401 UART
                     MPU-401 UART at 0x330, irq 5
2 [U0x46d0x8b2    ]: USB-Audio - USB Device 0x46d:0x8b2
                     USB Device 0x46d:0x8b2 at usb-0000:00:11.4-2, full
speed

 Der USB-Sound wäre Index2 sogar wenn ich den UART oder den VIA8233 im
Bios deaktiviere.

 Christian Brandt