Re: [OT] Stabilität (was: "backgrading" auf hardy: wie?)

Luise Kunkle sem-pa at bar-do.net
Son Dez 6 16:23:33 GMT 2009


Hi Janne,

On Sat, 5 Dec 2009, Janne Hyötylä wrote:

> Hallo,
>
> On Sat, 05 Dec 2009 19:25:34 +0100, Luise Kunkle <sem-pa at bar-do.net> wrote:
>
>> Wieso? Hardy hatte den Ruf, stabil zu sein.
>>
>> Stabilität war mal das A & O von Linux im Gegensatz zu Win!
>
> Naja, das war mal. Der Linux- und Windows-*Kernel* nehmen sich heute wohl
> nix in der Stabilität. Die meisten Abstürze bei Windows sind auf schlechte
> Treiber (Grafik, Sound) zurückzuführen.
>
> Und bei Linux-Desktops ebenfalls auf closed-source Treiber sowie auf
> "Beta-ähnliche" Software auf Produktionssystemen (z.B. war lange Zeit
> compiz und vor allem dessen Plugins für allerlei Abstürze verantwortlich).
>
> Wenn du wirklich Stabilität willst, schau dir doch das Debian stable an.
> Bringt halt den Nachteil der veralteten Software mit (aber wenn alle
> gewünschten Funktionen vorhanden sind und funktionieren, sollte das kein
> Nachteil sein).
>
Ja, werde ich wohl machen; bzw. angesehen habe ich es mir schon und auch 
angefangen, es zu installieren (ich will das jetzt NICHT "aus der Tüte 
haben). Schade - ich mag 0ubuntu: die Community. Ich wollte sagen: die 
Idee, aber die hat sich wohl auch "zeitgemäß" geändert. Es sollte doch mal 
auch und gerade für Leute mit älterer hardware sein, mit weniger RAM etc.


  > Abgesehen davon ist mir auch nicht ganz klar, was ein nicht
> funktionierender Drucker- oder Soundtreiber mit "Stabilität" zu tun hat.
>
Bei dem Drucker ist es deswegen, WIE alles funktioniert hat bzw. 
letztendlich zum Funktionieren gekommen ist. War schon seltsam. Bei sound: 
wenn alsa mit pulseaudio zusammen installiert wird und dann nicht 
funktioniert, so scheint mir das schon irgendwie nicht stabil. Das 
Gesamtsystem, nicht der kernel.

> Gerade aber zu deinem PulseAudio-Problem: solange Alsa die Karte erkennt
> und richtig ansprechen kann, sollte PA mittlerweile keine allgemeinen
> Probleme mehr machen (höchstens bei vereinzelter Software), im Unterschied
> zu vor einem Jahr noch. Und wenn das bei dir doch der Fall ist, dürfte das
> für die Entwickler interessant zu wissen sein. Hast du denn geschaut, ob
> es Bugreports gibt, die deinem Problem ähnlich sehen?

Ich habe zu der Zeit überall geschaut - wusste ja nicht, *warum* der 
Rechner völlig stumm war. Da habe ich dann irgendwo was wegen pulseaudio 
gefunden und das deinstalliert. Dann klappte es. Es scheint also, dass das 
Problem durchaus bekannt war.

Und wenn nicht,
> würde ich doch an deiner Stelle die 5 Minuten aufbringen und mit
> 'ubuntu-bug pulseaudio' einen Bugreport erstellen. Du brauchst dafür nur
> einen Launchpad-Account (gemacht in 3 Minuten, nur Email-Angabe nötig).
> Auch wenn es manchmal nicht so erscheint, den Entwicklern sind solche
> Bugreports wirklich wichtig und wenn jemand helfen kann, wird er/sie es
> auch tun. Evtl. ist es ja aber auch ein Konfigurationsproblem, sowas kommt
> im Laufe einer Bug-Diskussion auch oft heraus.
>
Nun - ich hatte ja nichts konfiguriert. Die configs waren voreingestellt.


> Und noch was: Ich habe nicht alle deiner Mails gelesen, aber wenn du schon
> von "backgrading" von Jaunty auf Hardy sprichst, hast du denn schon Karmic
> versucht? Vielleicht sind deine Probleme da behoben.
>
Von dem, was ich so lese, kommen eher noch weitere hinzu - und ich habe 
genug mit denen, die ich habe :-\

Immer mal wieder was Neues: Auf einmal begrüßt mich firefox mit 
irgendeinem sound Programm, wenn ich es aufrufe. Ein Programm, das ich 
noch nie aufgerufen hatte :-o Auch keine Ahnung, wie ich es abstellen 
kann - was das überhaupt sein kann. (Das muss natürlich nicht an ubuntu 
liegen - kann auch wahrscheinlich der firefox sein. Kein Ahnung - ich habe 
so etwas noch nie gehabt.)

Grüße

Luise



------------
One thought to all who, free from doubt,
So definitely know what's true:
2 and 2 is 22 -
and  2 times 2 is 2:-)
==========> http://www.bar-do.net <==========