Problem beim Daten verschieben via Netzwerk (rsync, unison)

Nils Kassube kassube at gmx.net
Sam Aug 23 19:50:49 BST 2008


Heiner Gewiehs wrote:
> Rechner A = Desktop-Rechner mit Ubuntu 8.04 sowohl Netzwerk als auch
> Internet über FritzBox FON W-LAN - IP mittels DHCP kabelgebunden
> Host = BOSS
> Domain = gewiehs.obb
>
> Rechner B = Notebook, heute neu aufgesetzt ebenfalls mit Ubuntu 8.04
> Internet über FritzBox FON W-LAN - IP mittels DHCP via W-LAN
> Host = Elbe
> Domain = gewiehs.obb
>
> Um die Daten, die auf Rechner A (Server) liegen, nach Rechner B zu
> schaufeln, plane ich "rsync" einzusetzen - will allerdings noch nicht
> wie ich will.
>
> folgen Meldung erscheint:
>
> "heiner at boss:~$ sudo rsync -azv ssh --delete-after
> /home/heiner/Business heiner at elbe.gewiehs.obb:/home/heiner
> sudo: unable to resolve host boss

Ich vermute mal, dass kein DNS-Server läuft, der die Domain gewiehs.obb 
verwaltet. Daher können die Server-Namen nicht aufgelöst werden. Kann die 
FritzBox auch als DNS-Server für die LAN-Rechner arbeiten? Dann könnte 
man der die Zuordnung beibringen. Da das vermutlich aber nicht geht, 
fallen mir zwei Lösungen ein:

1. Bei der Fritzbox die IP-Zuordnung abhängig von der MAC-Adresse der 
Rechner fest zuweisen (wenn die Fritzbox das kann). Dann in /etc/hosts 
jeweils die Adressen im LAN eintragen zusammen mit den Hostnamen. Das ist 
die einfachere Lösung.

2. Bei der Fritzbox DHCP abschalten und einen der LAN-Rechner als DNS- und 
DHCP-Server laufen lassen mit dem Programm dnsmasq. Dann kann man den 
eigenen Rechnern per DHCP immer die gleiche IP-Adresse zuweisen und 
gleichzeitig kennt man die Namenszuordnung. Diese etwas komplizierte 
Lösung hat den Vorteil, dass man z.B. für einen Laptop 2 IP-Adressen 
vergeben kann für WLAN und die drahtgebundene Schnittstelle, und die 
Namensauflösung funktioniert unabhängig von der gerade verwendeten 
Anbindung des Rechners.


Nils