Login nicht mehr möglich - fstab verwirrt?

M. Houdek linux at houdek.de
Mon Aug 11 20:42:27 BST 2008


Am Montag 11 August 2008 21:00:29 schrieb Stefan Luetje:
> Am 11. Aug 2008 um 20:26 CEST schrieb M. Houdek:
> > Am Montag 11 August 2008 18:08:10 schrieb Nicole Schulze:
> >
> > LABEL=root  /        auto  default,errors=remount-ro    0  1
> > LABEL=boot  /boot    auto  default                      0  2
> > LABEL=home  /home    auto  default                      0  2
> > ... usw.
> >
> > Finde ich persönlich einfacher und übersichtlicher als mit der UUID zu
> > hantieren. Und da ich z.T. mit austauschbaren Platten arbeite, kann ich
> > denen das gleiche Label geben, die der gleichen Stelle gemountet werden
> > sollen. Ist einfacher als eine gleiche UUID zu generieren ;-)
> >
> > Geht natürlich nur mit Filesystemen, die gelabelt werden können. Die
> > anderen musst du trotzdem mit UUID mounten (z.B. die SWAP-Partition).
>
> Man kann auch einer swap Partition ein Label verpassen (s. man mkswap)

Stimmt. Allerdings nicht mehr im Nachhinein. 
Keine Ahnung, was passiert, wenn man die Swap-Partition neu erstellt, während 
sie vom System eingebunden ist. Wahrscheinlich (hoffentlich? ;-) gibt es nur 
eine Meldung, dass es nicht geht und man sie mit swapoff abschalten muss. Und 
über diesen "Umweg" ginge es dann auch im Nachhinein. OK

-- 
Gruß
                MaxX

Bitte beachten: Diese Mailadresse nimmt nur Listenmails entgegen.
Für PM bitte den Empfänger gegen den Namen in der Sig tauschen.