Pfadanzeige in der Shell

Sven sven.lug-dorsten at gmx.de
Mit Nov 28 15:01:14 GMT 2007


Zeigt her eure Shells, da mach ich doch mal mit :-)

Ich lasse mir immer nur die aktuelle Stufe des Pfades anzeigen, mir
reicht das voll aus. Wenn ich mich verirrt habe kann ich ja einfach pwd
schreiben.

Zwei Geschmacksrichtungen, 1. für root, 2. für userlogin zur
Unterscheidung:

Ich benutze die Standard-Bash.

PS1='\[\033[01;31m\]\u\[\033[01;36m\]@\[\033[01;31m\]\[\033[01;33m\]\h
\[\033[01;34m\]../\W \$ \[\033[00m\]'

PS1='\[\033[01;33m\]\u\[\033[01;36m\]@\[\033[01;33m\]\h \[\033[01;34m
\]../\W \$ \[\033[00m\]'

ciao, Sven

Am Montag, den 26.11.2007, 07:17 +0100 schrieb Uwe Walter:
> Moin moin.
> 
> Also ich lasse mir den Pfad immer in der Titelleiste anzeigen, 
> aber dafür nicht am Prompt:
> 
> "/snip/...
> # If this is an xterm set the title to user at host:dir
> case "$TERM" in
> xterm*|rxvt*)
>  PS1='${debian_chroot:+($debian_chroot)}\[\033[01;32m\]\u@\h\[\033[00m\]\$ '
>  PROMPT_COMMAND='echo -ne "\033]0;${PWD}\007"'
>  ;;
> *)
>  ;;
> esac
> 
> .../snap/"
> 
> Gruß Uwe
> 
>