ubuntu installation auf rechner ohne wechsellaufwerk

Johannes Kastl ojkastl at gmx.de
Mit Mar 28 06:12:01 BST 2007


Am 27.03.2007 23:38 schrieb email.listen at googlemail.com:

> Ok, dann war dein Edgy eine Neuinstallation und kein upgrade.

Jupp.

> Aber es wäre nicht schlecht wenn schon eine fstab.pre-uuid erstellt wird dort 
> auch eine konservative fstab ab zu legen. Das würde Leuten die wie du die 
> klassische Variante bevorzugen es etwas erleichtern. Ist vielleicht einen 
> feature request Wert.

Ja, oder ein einfacher Weg das alte Verhalten wiederherzustellen.

> Was das erneute formatieren angeht hast du recht, dann muss man die neue UUID 
> in die fstab eintragen. Eine zusätzliche Arbeit die vorher nicht nötig war.

Ja, und erstmal ein Aufwecker, wenn beim Booten plötzlich ein FAILED
erscheint...

> Apropos SUSE, da werden mitlerweile auch uuids verwendet? Wusste ich noch gar 
> nicht.

Ich hab keine Ahnung, ich hab in meiner 10.2-fstab keine gesehen,
glaube ich.

> Ich verwende uuids bereits seit längerer Zeit, auch schon bevor sie bei edgy 
> eingeführt wurden. Ich hab hier einige Systeme die ich zum testen verwende 
> und bei denen ich immer wieder mal Hardware hin und her tausche, je nachdem 
> was ich testen will. Da war der Umstieg von der klassischen /dev/$IRGENDWAS 
> basierten fstab zu einer uuid basierten fstab eine grosse Erleichterung.

Kann ich mir denken.

> Und seitdem ich auch so 'nen USB-Stick Stöpsel besitze war das erste was ich 
> gemacht habe meinen Keyring auf einer cryptofs Partition dort zu hinterlegen.
> Ohne uuid wäre es ein ziemlicher Aufwand den automatisch nach ~/.gnupg zu 
> mounten oder ihn dort irgendwie zugreifbar zu halten. (Wobei mir doch noch 
> ein kleiner indirekter Nachteil einfällt, man darf um Himmels Willen den 
> USB-Stöpsel nicht verbaseln. *schwitz* ;-)

*g*

OJ
-- 
||...Eowyn trägt einen Kettenbikini aus Mithril im Wert von Beutelsend
| Der ist aber knapp ...
Das will ich doch hoffen. Und Arwen als Elfe braucht eh nur ein paar
strategisch angebrachte Lederstreifen.(P.Bruells u. H.Wenninger, daf.t)

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 189 bytes
Beschreibung: OpenPGP digital signature
URL         : https://lists.ubuntu.com/archives/ubuntu-de/attachments/20070328/4f5ef3fc/attachment-0001.pgp