[OT] Zugriffsrechter der /home-Verzeichnisse

Keywan Najafi Tonekaboni lists at prometoys.net
Mon Jul 30 22:51:57 BST 2007


Hallo,

ich setzte mein Verzeichnis als erstes immer auf Für-Alle-Lesbar, wenn
es nicht so ist. Ich habe ein paar Ordner, wo der Zugriff verweigert ist
und schaue, dass die .gnome Ordner und so keine laxen Rechte haben. Ich
finde es gut, wenn andere Benutzer leicht an bestimmte Daten kommen, wie
etwa Quellcode, Musik, PDFs und so.

Ich gebe Dir aber recht, dass die Voreinstellung von Ubuntu für
Einsteiger keine optimale Einstellung ist. Auf der anderen Seite sind
Einsteiger oft durch "harte" Sicherheitsregelungen irritiert.

Grüße,

Keywan 

Am Montag, den 30.07.2007, 23:32 +0200 schrieb Hannes H.:
> Hallo Martin,
> 
> Am 30.07.07 schrieb Martin Schmitz <ubuntu at zangpo.org>:
> >
> > Doch, das ist genau einer der Gründe.
> 
> ich muss zugeben, dass das aus meiner Sicht ein relativ lauer Grund
> ist. Ich nehme mal an, dass die besagte Funktion von Apache nur auf
> einem verschwindend kleinen Prozentsatz an Rechnern tatsächlich so
> verwendet wird. Gibt es auch noch weitere (bekannte) Gründe?
> 
> Wäre es nicht praxisgerechter zu fragen OB man diese Funktion möchte
> nicht nicht umgekehrt? Gerade bei einer Distribution wie Ubuntu - die
> sich IMHO auch oder sogar besonders an Neulinge wendet - kann dieses
> automatische readable zu problemen führen. Ich persönlich weiß
> natürlich, wie ich das Problem beheben kann. Aber was ist mit all
> jenen Ubuntu-Usern, die das aller erste Mal mit Linux arbeiten, weil
> es eben mit Ubuntu besonders konfortabel geworden ist?
> 
> Vielleicht sollte man dieses Prinzip überdenken!
> 
> Liebe Grüße,
> Hannes
> 
-- 
Keywan Najafi Tonekaboni
http://www.prometoys.net

people at world:/# apt-get --purge remove dominion
After unpacking world will be freed.
You are about to do something potentially beneficial
To continue type in the phrase 'Yes, do as We say!'