Antworten auf Mails von der Mailingliste -> ZURUECKGENOMMEN

Matthias Houdek linux at houdek.de
Die Jul 3 16:36:57 BST 2007


Hallo Matthias Böttcher, hallo auch an alle anderen

Dienstag, 3. Juli 2007 - Matthias Böttcher wrote:
> Am 02.07.07 schrieb Matthias Houdek <linux at houdek.de>:
>
> [...]
>
> > Kann gmail kein ReplyToAll?
>
> Doch, kann.
>
> Für diese Mail, mit mail.google.com und "Allen antworten" erstellt,
> habe ich Deine E-Mail-Adresse aus dem Feld "An:" entfernen müssen,
> damit Du diese Mail nicht doppelt (direkt + ML) erhältst. Das nervt

Ich finde schön, wenn du es machst - aber eigentlich ist es mir egal, 
weil ich die Mail nur einmal in meinem Ordner sehen werde (Stichwort: 
Filter). OK, sie wird 2x vom Mailserver gePOPt, aber das ist mir dank 
Flatrate auch egal.

> > Ansonsten: Wer regt sich darüber auf, wenn er mangels ABS auf
> > regennasser Fahrbahn dem Vordermann mit ABS hinten reinfährt?
>
> Guter Vergleich, darüber musste ich erst einmal nachdenken.
>
> Aber: Wir sollte uns die Systeme, welche uns z.B. diese Kommunikation
> per Mailingliste ermöglichen, so einrichten, dass wir nicht auf
> regennasser Fahrbahn unterwegs sind, sondern auf trockener Fahrbahn,
> mit Rückenwind und "Schiebesonne" ;-)

Hm, wenn dein Auto kein ABS hat, wird es wahrscheinlich auch keine 
Klimaanlage haben. Da stört dich dann irgendwann die sengende 
Sonne. ;-)

Außerdem gibt es für die Fahrbahn Normen, und den Regen wirst du auch 
nicht immer verhindern können (hoffentlich hat dein Auto wenigstens 
Scheibenwischer). Dann also doch mehr Wert auf eine angemessen gute 
Ausstattung legen, das erspart viel Arbeit. 
Inzwischen ist mein KMail so gut geworden, dass ich trotz Wechsel zu 
Gnome nicht mehr davon los komme. Es sind die vielen kleinen 
Helferlein, die im Untergrund darüber wachen, dass sich das Programm 
möglichst immer konsistent verhält. So könnte es mir eigentlich egal 
sein, ob das ReplyTo verhunzt wird oder nicht, KMail ignoriert eine 
Listenadresse im ReplyTo einfach, so das ein Reply _immer_ an den Autor 
geht. Andererseits geht ein ListReply immer an die Liste, selbst wenn 
das Headerfeld List-Post nicht vorhanden ist, kann ich für jeden 
Mailordner zur Not immer noch manuell eine Listenadresse hinterlegen, 
die dann genommen würde. 
Aber es geht um das Prinzip, denn nur dann werden/können sich mit der 
Zeit die Programme durchsetzen, die die vorgegebenen Möglichkeiten 
ausschöpfen. Die anderen werden sich ändern oder verschwinden.

IIRC war die Anordnung der drei Pedale beim Auto auch nicht immer so wie 
heute - da gab es in der ersten Hälfte des letzten Jhd. die 
unterschiedlichsten Anordnungen. Und jeder Ing. hatte sich bei seiner 
Wahl sicherlich etwas dabei gedacht. Heute sind wir inzwischen so weit, 
dass man alle wichtigen Bedienelemente auch in einem neuen Auto nicht 
erst lange suchen muss und auch kaum verwechseln kann: Pedale, 
Blinker/Licht links, Scheibenwischer rechts, ...

> > Gruß
> > MaxX
>
> Sonnige Grüße!
> Matthias Böttcher
>
> --
> Linux ist wie Lego: Man kann aus vielen einfachen Bausteinen ein
> stabiles, offenes, frei konfigurierbares und flexibles System
> erstellen.

Hey, das ist von mir :-) 
Da fehlt aber noch die Playmobil-Ritterburg im Vergleich.

-- 
Gruß
                MaxX

Bitte beachten: Diese Mailadresse nimmt nur Listenmails entgegen.
Für PM bitte den Empfänger gegen den Namen in der Sig tauschen.