MBR reparabel?

Thilo Six T.Six at gmx.de
Mon Mar 27 23:38:59 BST 2006


-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: RIPEMD160

Rainer Fischer schrieb am 27.03.2006 22:54:
> Hallo,
> 
> auf einem Rechner war der GRUB unter Ubuntu Breezy
> in den MBR (auf einer NTFS-Partition) geschrieben.
> 
> Danach startete GRUB mit Windows XP/HE-Eintrag
> genau EINMAL korrekt.
> 
> Danach ignorierte Windows den Grub und
> startete nur noch sich selbst.
> 
> Frage: Was passiert, wenn man in der
> Wiederherstellungskonsole FIXMBR eingibt?
> 
> Windows stuft den MBR als "ungueltig oder
> nicht standardmaessig" ein. Das deutet
> doch darauf hin, dass der GRUB noch vorhanden
> ist, aber nicht zum Zuge kommt - oder?
> 
> Reparabel (ohne Ubuntu-Neuinstallation)?
> 
> 
> Gruss
> Heinz Stolle und Rainer Fischer

Hallo
hier ist beschrieben wie man den grub manuell in Betrieb nimmt:
http://www.gentoo.org/doc/en/handbook/handbook-x86.xml?part=1&chap=10#grub-install-manual#

ein bischen rauf scrollen, dann findet ihr auch den richtigen Eintrag
für Win$1 in der grub.conf aka /boot/grub/menu.lst .

HTH Thilo
- --
i am on Ubuntu 2.6 KDE
- - some friend of mine
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v1.4.1 (GNU/Linux)
Comment: Using GnuPG with Thunderbird - http://enigmail.mozdev.org

iD8DBQFEKGmCzeyTbiZA74IRAwWAAKCMWKCPDk3PULpcn6ZrCR1C/ccgEQCfSLHh
6ojYU4L3I5+KujqUvusJ1+0=
=NNpG
-----END PGP SIGNATURE-----