Breezy und Kernel Promise ATA 100

carsten lange milkthemilk at redmilk.de
Fre Okt 21 04:40:22 CDT 2005


Hai,

ich habe ein Asus-Board mit einem Promise ATA 100 - Controler.

Unter Debian Sarge (und Woody) benutze ich immer noch den 2.4bf-Kernel, da 
alle anderen nicht out-of-the-box den Controler unterstützen, dies 
betrifft auch alle 2.6-Kernel unter Debian, die ich ausprobiert habe.

Jetzt möchte ich eine Breezy-Neuinstallation auf dem Rechner durchführen - 
natürlich mit Kernel 2.6.

Weiß irgendjemand, ob einer der Breezy-Kernel den Promise-Controler 
standardmäßig unterstützt? Wenn ja: welcher??

Die Live-CD bootet problemlos, aber das hat nichts zu sagen, da hier die 
Hardware-Erkennung anders abläuft, wenn ich richtig informiert bin. 
Boot-Disk nach der Installation wird hde oder hdf sein, also an dem 
Promise angeschlossene Festplatten (am Standard-IDE hängen die 
CDROM-Laufwerke).

Da ich mir die Zeit der Kernelkompilierung einsparen möchte, möchte ich 
einen Standardkernel verwenden. Andererseits möchte ich ungern ein 
laufendes Sarge-System gegen ein nicht bootfähiges Ubuntu-System 
eintauschen. Meine letzte Kernelkompilierung war unter Slackware, schon 
eine Weile her, zu Zeiten, als es auf alter Hardware noch die ganze Nacht 
gedauert hat.

Auf den Ubuntu-Seiten habe ich bisher nichts gefunden, außer einem 
Posting, das auf Schwierigkeiten mit dem Promise hindeutet 
(http://www.ubuntuforums.org/showthread.php?t=42533).

Über Hinweise würde ich mich freuen.

Grüße

/carsten.