Proofreading:-)

Charlotte Kinnewig Charlotte.Kinnewig at onlinehome.de
Son Okt 24 15:05:35 CDT 2004


Hi, Josh,


 - 'Technical Board' vs. 'Technisches Gremium':
Um die konkrete Ãœbersetzung geht es mir eigentlich nicht, die geht
vielleicht besser; wichtiger ist, für was wir uns entscheiden? Sollen
(semi-)offizielle Begriffe wie Technical Board, Package Policy etc.
übernommen oder übersetzt werden. Hier bin ich für jeden
Kommentar/Vorschlag dankbar!

Meine Vorschläge dazu:
Die Lesbarkeit und Verständlichkeit sollten m. E. ausschlaggebend sein - ich 
würde eher zu passenden deutschen Begriffen neigen, als die englischen 
unkommentiert zu übernehmen. Evtl. ist es noch besser, den Originalbegriff 
einmal in Klammern hinzuzufügen, damit jedem klar ist, was gemeint ist.
Besonders möchte ich hier ins Feld führen, daß Ubuntu als "Desktop-Linux" 
konzipiert ist und die Vorkenntnisse des typischen Nutzers sicher nicht den 
Deinen entsprechen.:-))) 

Bsp.

Der technische Ausschuß ("Technical Board") ...

Just my 2 cents. Sehen wir, was die anderen sagen.


Wie Vorgeschlagen zuerst in der MixVersion per Paragraph, danach
komplett englisch und deutsch. In der MixVersion habe ich die englischen
Paragraphen zur besseren Ãœbersicht mit >>> markiert. Ich hoffe das
Hilft.

O ja, ich danke Dir sehr!


Technisches Gremium
===================

>>>The Ubuntu Technical Board is responsible for the technical direction
>>>that Ubuntu takes. The Technical Board makes final decisions over
>>>package selection, packaging policy, installation system and process,
>>>toolchain, kernel, X server, library versions and dependencies, and
>>>any other matter which requires technical supervision in Ubuntu.

Das Technische Gremium von Ubuntu ist für die technische Ausichtung
Ubuntus verantwortlich. Das Technische Germium ist die letzte Instanz
bei Entscheidungen über die Paketwahl, des Paketierungs-Grundsätze,
Installationssystem und -ablauf, Entwicklungswerkzeuge, Kernel, X
Server, Bibliotheks-Versionen und -Abhängigkeiten und jede andere
Angelegenheit in Ubuntu, die technische Aufsicht/Betreuung benötigt.

Puh - gar nicht so einfach. So ganz gefällt mir das "technisch" hier nicht - 
es geht hier ja eigentlich nicht um Technik - also Maschinen oder 
Fertigungsverfahren, usw. "technical" kann auch so etwas wie fachlich, 
fachspezifisch bedeuten. Aber auch das ist nicht so ganz das Wahre, nicht?
Vielleicht fällt Dir ja noch etwas dazu ein.
package selection - evtl. Paketauswahl
packaging policy - evtl. Paketierungsrichtlinien, - regeln
dependencies - Abhängigkeiten (ohne -), oder:-)))
supervision - Aufsicht


>>>The Technical Board is responsible for the following documents and
>>>processes:

Das Technische Gremium zeichnet sich für die folgenden Dokumente und
Verfahren verantwortlich:

... ist verantwortlich für

        >>>The Ubuntu Package Policy, which describes the standards with
        >>>which Ubuntu packages must comply. Each release of Ubuntu
        >>>will be associated with a specific version of the Package
        >>>Policy. You may propose updates and changes to the Package
        >>>Policy.
        
        Die Paketierungs-Grundsätze von Ubuntu, welche die Standards,
        die Ubuntu Pakete erfüllen müssen, beschreiben.

"die die Standards" ist besser, oder?

 
Jedes Release

Jede Ausgabe (?)

        von Ubuntu wird mit einer spezifischen Version der
        Paketierungs-Grundsätze verknüpft. Updates und Verbesserungen zu
        den Paketierungs-Grundsätzen können von dir vorgeschlagen
        werden.
        
updates and changes
Anpassungen und Änderungen (?)

        >>>Ubuntu Release Feature Goals, which determine specific
        >>>features which we aim to include in each release of Ubuntu.
        >>>These are documented on the wiki pages for each release. You
        >>>may propose additional Feature Goals until that release is in
        >>>Feature Freeze, after which Feature Goals will be deferred to
        >>>the next Release.
        
        (die) Release Feature Ziele von Ubuntu: Diese legen spezifische
        Features fest, welche wir versuchen, im jeweiligen Release mit
        einzubinden. Diese werden auf den Wiki-Seiten für jedes Release
        dokumentiert. Du kannst weitere Feature-Ziele vorschlagen bis
        dieses Release in den Feature Freeze übergeht, nach welchem die
        Feature-Ziele zum nächsten Release verschoben werden.
        
Jesses!
Release Feature Goals ist m. E. schwer oder gar nicht übersetzbar, sondern 
einfach Fachsprache - den deutschen Gegenbegriff kenne ich nicht, wenn er 
überhaupt existiert. 

Wäre es meine Übersetzung, ließe ich den Begriff stehen, fügte aber noch eine
Anmerkung der Übersetzerin hinzu: etwa [Anm. der Übers.: (wichtige) 
Bestandteile der Ubuntu-Ausgabe] o. ä.
Ähnlich würde ich auch mit "Feature Freeze" verfahren, das auch keiner 
versteht, der sich nicht ein bißchen mit Open Source auseinandergesetzt hat.





        >>>Ubuntu Package Selection, the list of packages that will be
        >>>installed in a Base or Desktop Ubuntu installation, as well
        >>>as the list of packages that qualify for full support in main
        >>>as opposed to universe. You may propose packages for
        >>>inclusion in the Base Install, or the Desktop Install, or in
        >>>main where they will be immediately available to Ubuntu
        >>>users.
    
(die)    ... Paketauswahl: die Liste...
        Ubuntu Paket Auswahl: Die Liste der Pakete, die bei einer Basis
        oder Desktop Installation von Ubuntu installiert werden, genauso
        wie die Liste der Pakete, die sich für die volle Unterstützung
        in MAIN qualifizieren im Gegensatz zu Paketen in UNIVERSE. Du
        kannst Pakete für die Einbeziehung in die Basis Instalation, die
        Desktop Installation oder den MAIN-Bereich vorschalgen, wo sie
        den Ubuntu-Nutzern unverzüglich zur Verfügung stehen.

Basis- oder Desktopinstallation (besser lesbar, oder?)

to qualify: sich qualifizieren (was Pakete eigentlich ungern selbständig tun, 
oder?), aber auch: bestimmten Ansprüchen genügen
Bsp: I may be qualified for unemployment benefit 

etwas frei: ... als auch die Liste der Pakete in "main", die vollständig 
unterstützt werden im Gegensatz zu denen in "universe"
Was meinst Du?


>>>The Ubuntu Technical Board operates on the following basis:

Das Technische Gremium von Ubuntu agiert unter folgenden Bedingungen:

... arbeitet...?

        >>>The Board meets at least every two weeks, on IRC.
        
        Das Gremium tagt mindestens alle zwei Wochen im IRC.
        
        >>>You can submit an item or proposal for discussion by the
        >>>Technical Board using the wiki page TechnicalBoardAgenda. 
        
        Du kannst einen Punkt oder Vorschlag, der vom Technischen
        Gremium diskutiert werden soll, mit Hilfe der Wiki-Seite
        _TechnicalBoardAgenda_ einreichen.
        
Tagesordnungs- bzw. Diskussionspunkt???

        >>>Technical Board meetings are open to all interested parties,
        >>>but the Board seeks only to find consensus amongst Board
        >>>members, and representatives from the Team that submitted the
        >>>proposal.
        
        Sitzungen des Technischen Gremiums sind offen für alle
        interessierten Gruppen, ein Konsens wird aber nur unter den
        Mitgliedern des Gremiums und Repräsentanten des Teams, das den
        Vorschlag eingereicht hat, gesucht.
        
        >>>If an open meeting becomes too noisy, the Board will move to
        >>>a private channel for the duration of the meeting.
        
        Falls eine öffentliche Sitzung zu laut wird, wird das Gremium
        für die Dauer der Versammlung auf einen privaten IRC-Channel
        wechseln.
        
noisy wird hier m. E. im übertragenen Sinne gebraucht - zu "laut" ???


        >>>In any event, full transcripts of the Board meeting will be
        >>>published immediately after the meeting.
        
        Von jeder Veranstaltung werden vollständige Protokolle der
        Gremiumssitzung sofort nach dieser Versammlung veröffentlicht.

in any event - auf jeden Fall, sowieso...




>>>The Technical Board is constituted as follows: Matt Zimmerman, Scott
>>>James Remnant, Mark Shuttleworth. Meetings of the Board will also
>>>include members of the Team making any proposal or placing an item on
>>>the agenda, and the Board will try to reach consensus between Board
>>>Members and the Team Representatives. The Chairman of the Technical
>>>Board is Matt Zimmerman. Nominations for the Technical Board will be
>>>considered for each Release (every six months). Appointments to the
>>>board are made by Mark Shuttleworth subject to confirmation by a vote
>>>amongst the maintainers. Appointments are made for a period of one
>>>year.

Das Technische Gremium setzt sich folgendermaßen zusammen: Matt
Zimmerman, Scott James Remnant, Mark Shuttleworth. Sitzungen des
Gremiums beziehen auch Mitglieder des Teams mit ein, welches einen
Vorschlag gemacht oder eine Punkt zur Tagesordnung hinzugefügt hat. Das
Gremium versucht einen Konsens zwischen den Mitgliedern des Gremiums und
den Repräsentanten des Teams zu erreichen. Der Vorsitzende des
Technischen Gremiums ist Matt Zimmerman. Nominierungen für das
Technische Gremium werden zu jedem Release (alle sechs Monate)
berücksichtigt. Die Bestimmungen des Gremiums werden von Mark
Shuttleworth erstellt und unterliegen der Zustimmung unter den
Maintainern mit einfacher Mehrheit. Die Bestimmungen werden für den
Zeitraum eines Jahres festgelegt.

appointment - hier eher: Ernennung
to consider: berücksichtigen
Die Ernennungen ... nimmt M. Shuttleworth freibleibend...(=subject to 
confirmation) ...
(und jetzt verließen sie ihn und flohen:-))))) - ich verstehe nicht, was das 
heißen soll.

Raten würde ich etwa: M. Sh. machts, vorbehaltlich der Zustimmung der 
Maintainer, aber man kann ja auch verkehrt raten.




Ich hoffe, meine Bemerkungen sind für Dich nützlich.

Grüße
Charlotte







More information about the ubuntu-de mailing list