GDM Problem

ulrich ulrich at barfuss-jerusalem.org
Die Okt 12 02:56:43 CDT 2004


Am Samstag, den 09.10.2004, 11:55 +0200 schrieb Andreas Duchmann:

> ...
> Konfiguration aussieht.....
> Vielleicht liegt es an meiner Grafikkarte?? Ich besitze eine ATI Radeon 9600
> Pro... Allerdings kann ich mir das nicht so vorstellen, da Gnoppix 0.8
> (welches ja auch auf Gnome 2.8 aufsetzt) problemlos starten kann.....
> 
> Bitte helft mir!!!!!!!
> 
> Ich hab zum Glück eben die Mailingliste gefunden, habe soetwas aber noch nie
> benutzt. Deshalb hab ich jetzt einfach mal mein Problem reingeschrieben...
> hoffe ich bekomme schnell hilfe!!!!

hallo andreas,
wie auch die anderen, würde ich empfehlen die xfree-log-dateien
einzuschicken. aber aus eigener erfahrung (ich hab ne radeon 9500) weiss
ich vom leid der ati-user unter linux :)
wenn gdm nicht funktioniert:
was passiert, wenn du dich dann ganz normal auf der console einloggst
und dort mal 'startx' eingibst? startet dann der xserver?
ich hatte schon mal das gleiche problem mit gdm, und nach einem aufruf
von startx hatte gdm dann plötzlich auch kein problem mehr.
dann war noch was, dass nach einem update (war die tage auf der
englischen liste zu lesen) etwas mit den rechten für eine datei
names .ICEAuthority nicht stimmte. lösung:
einloggen und 'sudo chmod 755 .ICEAuthority' eingeben. dann nochmal
versuchen mit 'startx' oder 'sudo gdm'. und dals ati-user ist dir zu
empfehlen den treiber von ati zu installieren, die sind zwar nicht
gerade die schnellsten und tollsten in sqachen treibern, aber immerhin
hat man 3d unterstützung und volle (naja) hardware-beschleunigung.
(also hier bei mir läuft quake3, doom3 auch aber mit dem ati-treiber
halt besch*ssen :) . dazu solltest du in synaptic (wenn der xserver
startet) unter 'einstellungen < paketquellen' die ausgegrauten einträge
für restricted freischalten und auf 'neu laden' gehn.
danach hast du einen eintrag 'sonstiges - grafisch (restricted)' in
synaptic und kannst dort 'fglrx-driver' auswählen.
dann wird der ati-treiber installiert. der brauch auch noch die
'restricted modules' (sind in 'sonstiges - text (restricted)' oder so zu
finden) einfach die für deinen kernel entsprechend anklicken.
nach der installation ein ein terminal öffnen und folgende schritte
befolgen:
sudo fglrxconfig 
(ist das configtool von ati- eine art frage-antwort-spiel)
dort bei der frage nach dr mouse unbedingt statt '/dev/mouse/'
'dev/input/mouse0' angeben. ansonsten eigentlich immer die
standard-antworten nehmen! wenn dann die frage nach dem agp-modul kommt,
dann kommt es auf deinen chipsatz vom board an. 
solltest du einen nforce haben, dann solltest du auf jeden fall
'externes modules verwenden' nehmen, wies bei anderen chipsätzen
aussieht weiss ich nicht, aber mit extern ist man nicht unbedingt auf
der falschen seite.

vielleicht hilft ja irgendwas von dem was ich geschrieben hab :)

und bleib bei linux (es ist definitiv angenehmer als win :)

ulrich




More information about the ubuntu-de mailing list