[Kubuntu-de] Festplatte mit mehreren Partitionen clonen

Axel Birndt towerlexa at gmx.de
Son Mar 1 10:11:00 GMT 2009



Mario Andes schrieb:
> On Sat, 28 Feb 2009 21:50:59 +0100, Sebastian Rust <gamerproof at freenet.de> wrote:
> 
> Mario Andes wrote:
> | Hallo Liste,
...
> dd if=/dev/disk of=/wo/es/hinsoll.bin macht dir ein 1 zu 1 Klon von
> deiner Partition. Zurückgespielt wird es mit "dd if=/wo/es/ist.bin
> of=/wo/es/hinsoll"
>>

> Daran hatte ich auch schon gedacht, ist aber ziemlich langsam.
> Acronis braucht für eine 160GB HD mindestens 40 min. dd ein Vielfaches.
> Ich suche etwas auf Sektorbasis, auch wenn die Partitionen verschieden
> formatiert sind. dd geht von einer (vorher eingestellten) festen Blocksize
> aus, was dann je nach Partitionsformatierung die Kopie deutlich verlangsamt.
> Das geht soweit, daß die Übertragung einer einzelnen Partiton (z.B. 10GB)
> über eine Stunde dauern kann.

Was spricht dagegen, mit bs=xxxx dd eine Blocksize mitzugeben ?
Damit sollte man dd doch schon beschleunigen können ;)